Wir züchten seit mehr als 40 Jahren Deutsche Doggen. Unsere große Leidenschaft gehört dem gefleckt – schwarzen Farbschlag. Die Priorität hat für uns neben dem Standard Gesundheit, freundliches und ausgeglichenes Wesen, korrekte Anatomie, flüssiges Gangwerk und letztendlich auch möglichst saubere Farben.

Uns ist kein Weg zu weit, einen geeigneten Deckrüden zu finden, der zu unseren Hündinnen passt und unserem Typ Hund entspricht. Damit sind wir in der Vergangenheit gut gefahren und wir werden es auch in Zukunft so weiter versuchen. Sicher haben wir auch manchmal mit Misserfolgen kämpfen müssen. Aber das ist das Salz in der Suppe. Erfolg und Misserfolg liegen sehr dicht beieinander. Wir investieren nicht nur viel Zeit, Geduld und Geld in unsere Zucht, sondern auch jede Menge Herzblut.

Wir sind auch weiterhin daran interressiert in der Vererbungslehre, und im Zucht-und Ausstellungswesen Verbesserungen anzunehmen, denn es ist in unseren Augen keine Schande, daß man auch als "alter Hase" noch lange nicht alles weiß und die Weisheit nicht für sich alleine gepachtet hat.

Unsere Babys werden im Haus geboren und werden in der Regel nicht vor der 10. Woche abgegeben. Dann sind sie aber auch komplett durchgeimpft und sind leinenführig, sind Autofahren gewohnt und kennen Haus und Zwinger. Gerne stehen wir auch unseren Käufern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sollte durch widrige Umstände doch einmal ein Hund von uns ein neues Zuhause suchen, so sind wir auch da gerne bereit zu helfen. Allerdings, zaubern können wir auch nicht. Wir möchten dann auf jeden Fall das der Hund ein zu Hause erhält, in dem er für immer bleiben kann.

Unsere alten Doggen genießen ihren Lebensabend bei uns und in ihrem Rudel. Wir denken, das haben sie sich verdient.

Wir wünschen uns für die nächsten Jahre, dass wir gesund bleiben und noch einige Zeit gesunde und schöne Doggen züchten können und liebevolle, verantwortungsbewusste Käufer für unsere Babys finden, die uns in unseren Bemühungen unterstützen.
Ein Blick in den Garten:
Anlage im Sommer


  Was sind Züchter?